KOL Finder mit dem Gütesiegel der Europäischen Kommission ausgezeichnet

München, 14. November 2017. Das ysura KOL Finder-Projekt, das die Identifizierung von Meinungsbildnern in der Pharmabranche revolutioniert, erhielt von der Europäischen Kommission das seltene Gütesiegel für herausragende Leistungen „Seal of Excellence“. Dies macht das Projekt durch das Horizon 2020, einem europäischen Programm zur Förderung von Forschung und Innovation in Europa, finanzierbar.

In einer sehr wettbewerbsreichen Evaluierung hat der Antrag in allen strengen Horizont-2020-Bewertungskriterien für die drei Vergabekriterien (Exzellenz, Wirkung, Qualität und Effizienz der Umsetzung) überzeugt, somit ist eine Förderung aus dem EU-Haushalt Horizont 2020 möglich. Im Rahmen dieser Evaluierung bat die EU führende Wissenschaftler, Führungskräfte aus der Pharmaindustrie und Akademiker aus ganz Europa die Anträge kritisch zu bewerten und zu prüfen. Der KOL Finder identifiziert die einflussreichsten medizinischen Experten (KeyOpinion Leaders) anhand der Anzahl und Wichtigkeit ihrer Publikationen, Reden, Gremienmitgliedschaften und Aktivitäten in Sozialen Medien. Während KOLs bisher nur durch Befragung von HCPs, andere HCPs zu bewerten, identifiziert wurden, schafft ysura eine faktenbasierte Übersicht von HCPs die in bestimmten Therapiegebieten tatsächlich Einfluß haben. Noch wichtiger ist, dass der KOLFinder die typischen Aktivitätsmuster von künftigen KOLs schon früh in derenKarriere erkennen kann. Mit Pattern-Matching-Algorithmen kann der KOL Finder Rising Stars oder die zukünftigen KOLs identifizieren.

„Wir freuen uns, dass die EU das Potenzial des KOLFinders erkannt hat“, sagte Keith Gruen, Mitgründer von ysura. „Das Gütesiegel ist ein weiterer Beweis dafür, wie wichtig der Bedarf für KOL Marketing bei europäischen Pharmaunternehmen ist.“